Azadon - Forum

Offline Pags

  • Licht im Dunkeln
  • ***
  • Beiträge: 104
07 Juni 2014, 03:23 Uhr
Neues für die eigene Sammlung
Ich dachte ich probier mal ein paar Techniken aus und irgendwie hat es mit einem Wikischwert geendet. Dummerweise habe ich zu weit runtergeschmiedet, so dass nicht überall genug Material zum Runterschleifen war. Daher ist die Form etwas unregelmässig. Gesamtlänge ca. 75cm. Leider momentan Das Ende der Fahnenstange für meinen Härteofen.



Authentisch montierter Knauf und Parierstange mit herausgemeisselter Schlange(also die Schlange ist erhaben der Rest ist herausgemeisselt).



Gruss Jörg

Offline Ilas

  • Spielzeug des Barons
  • *****
  • Beiträge: 595
07 Juni 2014, 21:33 Uhr
Buh, bist du schlecht! *mit Snickers bewerf*

Richtig bewerten kann ich das Schwert und deine Arbeit nicht, weil ich selbst keinerlei Erfahrung mit dem Handwerk habe - aber ich find's schick, vor allem die Schlange. Der Knauf gefällt mir nicht besonders, sieht für meinen Geschmack etwas zu sehr nach modernem Edelstahl aus.
Ich will das auch können. Und das Material dazu haben. oO
Wo hast du das Schmieden denn gelernt? Und was hast du denn alles an Ausstattung? Und vor allem: wo kannst du überhaupt schmieden? Schließich sind ja die 1000+ Grad für das Schmelzen von Eisen nicht ungefährlich.
Quintian: "Diesen Dimensionsriss zu betreten wäre Wahnsinn! Dort steht es um Euch wie hier um die! Drei gegen eine Milliarde!"
Kendras Wulf: "Ja, aber wir sind aus Azadon."

Offline Pags

  • Licht im Dunkeln
  • ***
  • Beiträge: 104
08 Juni 2014, 02:15 Uhr
Hi,

relativ einfach zu beantworten.
Gelernt habe ich es hauptsächlich durch üben und noch viel mehr Lesen. Habe mir also alles selber beigebracht. Am Anfang hatte ich ein paar Tipps von Kumpels und später habe ich mir auch ein paar Tipps geholt als ich eine Zeit lang in der Schmiede eines Kunstschmiedes gearbeitet habe (bzw sie kurze Zeit gemietet habe um dort etwas arbeiten zu können).
Inzwischen habe ich allerdings meine eigene Werkstatt. Mit Schleif- und Bohrmaschinen, Ofen, Amboss etc. Also alles was man grundsätzlich braucht um es gewerblich zu betreiben.





Sind leider uralte Bilder, die Schleifmaschine wurde durch eine Profimaschine ersetzt, und die Werkbank ist schon lange nicht mehr so ordentlich.

Ach ja, der Knauf ist wie die Parierstange aus C45 also einem relativ reinen Stahl, grob vergleichbar mit dem Material, dass man schon im Mittelalter hatte. Die Optik dürfte an dem relativ groben Schliff (k800) liegen, der auf Fotos schnell wie gebürsteter Edelstahl aussieht.
Es sollte ursprünglich auch ein Knauf aus Bronze sein. Allerdings hat das Giessen in verlorener Form nicht ganz so geklappt wie ich es wollte, daher ist es am Ende C45 geworden, da es ja eh nur ein Probestück sein sollte.

Gruss Jörg

Offline Kendras

  • Hüter der Ländereien
  • *****
  • Beiträge: 3058
12 Juni 2014, 12:35 Uhr
Sehr schickes Stück!
Ich finde ein Bronze griff würde nicht unbedingt besser aussehen.
Wenn man das Foto groß macht hat der jetzige auch ne tolle Optik und die kleinsten Löcher und Unebenheiten sind genau richtig um zu erkennen dass es ne sehr schöne Handarbeit ist. Wie groß und schwer ist es denn?

Offline Pags

  • Licht im Dunkeln
  • ***
  • Beiträge: 104
13 Juni 2014, 01:07 Uhr
Hi,
wie oben schon geschrieben etwa 75 cm, bei einem Gewicht von etwa 800 Gramm (also etwas schwer).
Bronze wäre halt wünschenswert gewesen, da es historisch Sinn macht und ich gleich ein Paar Techniken ausprobieren konnte. Das kommt dann bei den nächsten Schwertern dran.

Offline Ilas

  • Spielzeug des Barons
  • *****
  • Beiträge: 595
17 Juli 2014, 09:20 Uhr
Ich find's immer wieder faszinierend, was manche Leute so an Equipment haben - da komme ich mir mit unserer neusten Anschaffung, einer popeligen Blechschere, wie die BAsteltante im Kindergarten vor. :D
Sag, würdest du auch kleine Auftragsarbeiten machen wie z.B. etwas gießen?
Quintian: "Diesen Dimensionsriss zu betreten wäre Wahnsinn! Dort steht es um Euch wie hier um die! Drei gegen eine Milliarde!"
Kendras Wulf: "Ja, aber wir sind aus Azadon."

Offline Pags

  • Licht im Dunkeln
  • ***
  • Beiträge: 104
19 Juli 2014, 10:00 Uhr
Hi, klar geht das. Allerdings habe ich mit dem Giessen Von Kupfer, Bronze etc. noch nicht allzuviel Erfahrung, weswegen es je nach Komplexität etwas länger dauern, bzw durchaus zwei bis drei Versuche brauchen kann, bis das Ergebnis optimal ist(ohne negative Auswirkungen auf den Preis).

Gruss Jörg

Offline Ilas

  • Spielzeug des Barons
  • *****
  • Beiträge: 595
19 Juli 2014, 21:49 Uhr
Hast eine PN :)
Quintian: "Diesen Dimensionsriss zu betreten wäre Wahnsinn! Dort steht es um Euch wie hier um die! Drei gegen eine Milliarde!"
Kendras Wulf: "Ja, aber wir sind aus Azadon."