Azadon - Forum

Offline Canis Lupus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 36
20 Januar 2014, 23:02 Uhr
kampfrock
sagt  mal leute,


was haltet Ihr von kampfrock im Fantasy einen Tick zu asiatisch ich bin an der überlegung mir einen zu kaufen aber irgendwie weiss nciht so ganz

Offline Bruder Athanasius

  • Danadiener und Schaufelschwinger
  • ****
  • Beiträge: 266
21 Januar 2014, 22:04 Uhr
Was tragen die Leute mit denen du unterwegs bist?

Alleine ist das in der Tat komisch. Wenn die ganze Gruppe sowas trägt ist das okay.

Anmerkung: Magier können sowas immer machen. Ædmond würde sowas sicher auch stehen.

Offline Pags

  • Licht im Dunkeln
  • ***
  • Beiträge: 104
22 Januar 2014, 01:39 Uhr
Hiho,

ich würde es in allererster Linie davon abhängig machen ob es in deinen Augen zum Charakter passt.
Wenn ich mich richtig erinnere stellst du etwas Richtung Kampfmönch dar.

Wenn er eher asiatisch angehaucht ist, könnte es durchaus passen. Wenn du dich eher an europäischen mittelalterlichen Kampfmönchen orientierst, nicht.
Dann würde ich mir für die Reise und zivile Anlässe eine passende Ordenstracht entwerfen und im Kampf standgesgemäss in Rüstung und Wappenrock kämpfen.

Gruss Jörg

Offline Erik

  • "Hofmarschall"/Verwalter
  • *
  • Beiträge: 2606
22 Januar 2014, 09:37 Uhr
dito
wenn es zu einem schlüssigen charakonzept passt, warum nicht!
je nachdem, welche einflüsse dein charakter drinhaben soll, orientalisch, fernöstlich, abendländisch, etc kann das super passen!
"Schaffen wir das??"
"Jau, das schaffen wir!"

Offline Canis Lupus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 36
22 Januar 2014, 21:09 Uhr
Hallo, Danke für eure Beratung nachdem der habbit ja rieeeeeeeeesig ist naja sehr unautenthisch bin ich ja am überlegen,
also Asiatisch find ich echt geil aber da muss manns elbst schons ehr sportlich sein um dass machen zu können dass trau ich mir nicht zu.
Aber was ich mir gedacht habe ist eher so eine Art Arabischer Speer,
mit eben kleinen Symbolen Schwarz um die Augen, die eigentlich nur einen Zweck haben den Glauben zu stàrken.

ASomit dachte ich auf jedenfal an Tabi und kamprfock, enganliegendes Obergewand, Armschienen, Kopf und gesichtbedeckung so dass es auch in Richtung Arabisch geht, Wurfdolche, 2x Kurschwert i x Dolch und  




Wuchtwaffe eher sowas http://www.dein-larp-shop.de/odo-the-mace-81cm.html

Vom Konzept her ist es eigentlich ein befehlsnehmer, Späher oder auch Kundschafter, kleinereèbergriffe  im Wald z.b. um Artefakte zu besorgen oder Gerüchte zu schüren.

sowas dachte ich mir mal gaaaaaaaaaaanz grob

Kopfbedeckung sso das Augensichtbar sind aber sonst nicht viel,
Es soll keinen Assisinen darstellen

Offline Ilas

  • Spielzeug des Barons
  • *****
  • Beiträge: 595
23 Januar 2014, 00:11 Uhr
Zitat von: 'Canis Lupus',index.php?page=Thread&postID=14468#post14468
also Asiatisch find ich echt geil aber da muss manns elbst schons ehr sportlich sein um dass machen zu können dass trau ich mir nicht zu.

Muss gar nicht mal sein. Im Larp ist mit viel Herumspringen eh nichts und Kampfsport wird grundsätzlich auch nicht gern gesehen - zu hohes Verletzungsrisiko. In abgesprochenen Infights sicherlich, aber ansonsten musst du nicht sportlicher sein als für die meisten anderen Rollen auch.

Zitat
ASomit dachte ich auf jedenfal an Tabi und kamprfock, enganliegendes Obergewand, Armschienen, Kopf und gesichtbedeckung so dass es auch in Richtung Arabisch geht, Wurfdolche, 2x Kurschwert i x Dolch und  

wuchtwaffe eher sowas http://www.dein-larp-shop.de/odo-the-mace-81cm.html
Viel, viel, viel zu viel. Ein Speer, zwei Kurzschwerter, eine Keule, ein Dolch und Wurfdolche - damit wirst du nicht nach Kundschafter aussehen, sondern bestenfalls IT-Spott kassieren, weil du dich bald so schwer rüstest wie die Eisenwölfe. Bloß sind die eine Truppe von 12+ Mann. :/
Wenn du dir nicht zutraust, etwas asiatisch angehauchtes zu spielen, weil du nicht sportlich genug bist, überleg mal, wie es mit mehreren langen Stahlstäben an deinem Gürtel wohl sein wird, durch den Wald zu schleichen - dort, wo andauernd Äste und Zweige abstehen und jedes Geräusch tödlich sein kann.

Abgesehen vom Konzept des waffenstrotzenden Spähers: was willst du denn mit all diesen Waffen? Wenn dir die Erfahrung im Larp fehlt, was ich ganz stark vermute, wird dir höchstwahrscheinlich auch die Erfahrung im Larpkampf fehlen. Zwei Schwerter arten bei den wenigsten in was anderem als Fuchteln aus und ohne Rüstung wirst du die beiden Waffen vermutlich gar nicht lang genug stehend in den Händen halten, um auch noch auf Wurfdolche/Keule/Dolch zu wechseln.

Zitat
Kopfbedeckung sso das Augensichtbar sind aber sonst nicht viel,
Es soll keinen Assisinen darstellen

Ganz schlechte Idee. Meiner Erfahrung nach sorgt das genau für zwei Dinge:
a) du wirkst wie jemand, der gerne böse (lies: "cool") wirken möchte.
b) resultierend aus a) wirst du entweder ignoriert oder ausgelacht, insbesondere in der Kombi mit den 5+ Waffen.

Wir hatten auf einer Con einen jungen Herrn dabei (18 Jahre), der einen Schamanen bespielen wollte. Dieser Schamane hat sich in schwarz-graue Lumpen gekleidet, ein Schulterfell getragen, statt der linken Hand eine Klaue und schwarz-weiße Gesichtsbemalung. Das sah nicht nach Schamane aus und schon gar nicht gut oder gar cool, sondern nach Waschbär. Nach untotem Waschbär. Noch schlimmer als die Gewandung (solche Fehler machen wohl alle Einsteiger mal) war aber das Spiel. Primär laut und witzig. Also übersetzt: laut und mit Stumpfsinn gefüllt. Zur Krönung des Ganzen hatte er dann noch ein Büchlein mit nekromantischer Magie...
Der Knispel hatte bereits am ersten Abend so verloren mit seinem Gesamteindruck, dass er und seine Kumpels anschließend hauptsächlich allein gespielt haben.
Und ich hatte 5 böse Spitznamen für ihn, die der eine oder andere glatt übernommen hat. :D

Um das Ganze zu relativieren: mein erster Charakter war ein ganz in Schwarz gekleideter Barbar, der, nachdem diverse Mytholonbestellungen einigermaßen Ausrüstung und Bewaffnung geliefert hatten, wie folgt aussah:
schwarze Arm- und Beinschienen, schwarze Kniebuckel, schwarzer Gambeson, Gürtel mit Totenkopfschnalle, Langschwert.
Fotos gibt es leider(?) keine mehr.

"Assi-ssine" ist aber eine coole Wortneuschöpfung; so werde ich jetzt Klomeuchler nennen. :D

Meine Tipps wären wie folgt:
- Keine Angst vor Farbe und bloß weg von zu viel Schwarz!
- Lege dich auf eine Primär- und eine Sekundärwaffe fest; eventuell noch eine kleine und versteckte Tertiärwaffe.
- Überlege dir, welche Rolle du spielen willst (was dein Charakter darstellen soll).
- Überlege dir, welche Rolle du erfüllen willst (innerhalb deiner Gruppe/Gruppierung/im Spiel mit anderen).
- Passe deine Ausrüstung und Farbgebung, vor allem aber dein Spielangebot an diese beiden Rollen an ("Ihr sucht den Stein von Weitweitweg? Versprecht Ihr mir eine Belohung, beschaffe ich ihn Euch noch heute!"; "Für eine kleine Entschädigung werde ich gerne diesen Hügel auskundschaften und Euch im Anschluss davon berichten").
- Versuche niemals, cool zu sein oder mysteriös/böse/awesome zu wirken, sondern nutze im Spiel den Augenblick.

Kurze Verständnisfrage: wirst du denn jetzt einen Mönch spielen oder den Späher/Kundschafter? Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Mönch Befehle empfängt, die ihm ein Hauptmann einer anderern Religion geben könnte, klingende Münze hin oder her. Andererseits wird der Kundschafter, wenn er denn Geld verdienen will, wenig "ich hab meinen eigenen Plan, dankeschön!" zeigen. Übrigens fände ich das Konzept des bezahlten Kundschafters sehr interessant - z.B. auf Aemberwyn die Info an die SL zu geben, dass man spähen gehen will. Anschließend losziehen und sich bespaßen lassen, um dann den Aufftraggeber aufzuklären und Knete zu kassieren. Sehr schicke Idee, die könnte ich fast klauen. :D
Quintian: "Diesen Dimensionsriss zu betreten wäre Wahnsinn! Dort steht es um Euch wie hier um die! Drei gegen eine Milliarde!"
Kendras Wulf: "Ja, aber wir sind aus Azadon."

Offline Canis Lupus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 36
23 Januar 2014, 13:18 Uhr
Hmm

ja weiss nicht ob ich dass Kapitel übersprungen habe, vom Mönch bin ich weggegangen zum einem wegen den Bekleidungsproblemen,  Punkt 2 wegen der Komplexen Glaubensfrage.  Was deine frage wegen der Erfahrung im larp angeht doch würde ich schon sagen dass ich welche habe auf Cons gehe ich seit 2008, jedoch dann auch mit Unterbrechung und nun wird s Lustig.
Wie kommst du auf die Eisenwölfe, ?

Ich muss gestehen diesbezüglich bin ich vorgeschädigt falls du die Eisenwoelfe aus München meinst, mit denen war ich zu Anfang immer unterwegs dass war noch zu Thats Life 9 Zeiten. Daher bin ich was Waffen angeht etwas geschädigt dort war dass Motto Vvel hilft viel. In der letzten zeit war ich dann doch auch mit PVP konfrontiert.


Aber nun mal um konkret auf den Kundschafter einzugehen den ich auf jedenfall spielen möchte,
Die Idee mit dem Kundschaften sich Aufträge ranholen wollt ich schon ein paar mal machen aber nie Durchgesetzt.

Zum thema larp-Schwertkampf muss ich sagen Schwierig, also was ich relativ gut Behersche sind entweder Waffen wie rabenschnabel oder Anderthalbhänder da ich früher bei den Gladiatores Schwertkampf machte.

Also es bleibt somit  beim Kundschafter kannst dich ja gerne Anschliessen, womit ich aber noch probleme beim Kundschafter habe ist die bewaffnung lieber ein Schwert + 1 Dolch? .
Ich hatte auch über dass thema Bogen nach gedacht aber dann denke ich einen mann durch den Wald schleichen soll und jemand beobachten oder überfallen kann es gut sein aus dem Hinterhalt mit Bogen angreifen oder es behindert einen beim laufen.

Offline Erik

  • "Hofmarschall"/Verwalter
  • *
  • Beiträge: 2606
23 Januar 2014, 18:34 Uhr
ich glaub er meint die "wölfe des wahren königs" oder wie sie neuerdings heißen :S
für mich immernoch geläufig als DIE eisenwölfe ;D
ob die was mit den münchnern zu tun ham... ööööhm  ?(

also waffentechnisch:
viele waffen haben is geil!  :)  hab selber genügend um ~5-7 leute mit primär/sekundärwaffe auszustatten...
aber wirklich benutzen/rumtragen sind echt nur 1-2 gleichzeitig interessant! ausserdem find ich´s viel witziger eben nicht für jede situation was da zu haben. is viel spielintensiver, etwas nicht zu können :D
ABER es is halt auch geil, für den passenden fall, das passende klopfwerkzeug im waffenständer daliegen zu haben *hihi*

also mit größeren waffen bogen, armbrust, speer zu kundschaften is potentiell sperrig, aber im prinzip kein problem.
bin selber jahrelang mit nem 1.8m bogen samt baumelköcher usw durchs unterholz gerast. man muss halt aufpassen, wo man hintritt und nicht gerade seine teuren pömpfen gegen jeden baumstamm hauen, bis der schaumstoff reißt  ^^ oder alles artgerecht verpacken; schwert in scheide etc empfiehlt sich eh!
beim schießen is es halt so ne sache. nix dooferes, wenn jemand nen bogen hat und damit garnicht umgehen kann.
aber da gilt eh learning-by-doing.
"Schaffen wir das??"
"Jau, das schaffen wir!"

Offline Canis Lupus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 36
23 Januar 2014, 21:09 Uhr
So dann Vielen Dank euch, für die krittik und Anregungen. :)

Nun  dann fahr ich morgen mal zu meinem Stamm Larp Shop in Lindau und schau mal wass ich da so kaufen kann, bzw zusammenstellen kann.

ich denke ich werde mir nen Bogen als Waffe  besorgen + Kurzschwert und Messer sollte ich dann als Kundschafter genug ausgerüstet sein ich muss ja auch rennen und Flitzen können wie der Wind :)

auf Rtüstung werde ich ganz verzichten nur noch Armschienen .

einen Umhang fände ich auch weniger Sinnvoll da mann auch so im Unterholz gerne geräusche macht und oder auch hämgenbleibt.

Somit wird es relativ schlicht werden,  aber ich möchte ja auch effektiv sein und bleiben, Ich denke Ihr werdet mir Recht geben dass ein Anderthalbhänder als Kundschafter ebenfalls Kontraproduktiv ist.

Also ich dachte mir dass so, Ichh atte sowas ind er Richtung schonmal gespielt,

mit Bogen kann ich doch aus dem hinterhalt mal schnell schiessen und so den èberraschungsangriff nutzen mit Kurzschwert ist auch im Unterholz oder Allgemein Wo Wald ist sehr gut aggieren.

Vom charakter her dachte ich es mir so, dass ich auf jedenfall schaue dass ich mir Aufträge an Land ziehe am liebsten intime ohne dass die Sl so wunschtraum was basteln muss oder soll. Ich lass mich auch gerne mal von den eigenen Kameraden ermutigen mal über die Hügel zu schauen was denn da so fleuch und kreucht :)

Ich würde Quasi beschaffungen und ausspähen von gebieten übernehmen daher keine Rüstung, Umhang oder Langwaffen.
Ich möchte auch kein Diplomat sein der lange über politische und Diplomatische Angelegenmheiten Diskutiert.......

Somit sehr vereinfacht alles,

Offline Crandel

  • ziemlich clever
  • *
  • Beiträge: 1102
24 Januar 2014, 04:48 Uhr
Schicke bœgen bekommt man in der drachengrube in ravensburg

Offline Canis Lupus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 36
25 Januar 2014, 18:25 Uhr
So Leute,

nur noch 2-3 kleinere accessoires Fehlen noch dann is fertig dann  werd ich mal alles anlegen und es euch Posten :)

Offline Kendras

  • Hüter der Ländereien
  • *****
  • Beiträge: 3058
12 Februar 2014, 16:51 Uhr
Nachdem ich für die Beratung ja zu spät kommen bleibt mir nur zu sagen und wie sieht's aus? Ich bin gespannt auf die Bilder :-)

Offline Sseren

  • Zum Schreiben gezwungen!
  • *
  • Beiträge: 476
13 April 2014, 10:42 Uhr
Und und und? Wie ist es geworden? Looooos zeig mal!  ^^

Offline Kendras

  • Hüter der Ländereien
  • *****
  • Beiträge: 3058
13 April 2014, 14:12 Uhr
Da schließe ich mich an ;-)